Oberligasaison 2017/18

Diskussionen rund um die erste Männer-Mannschaft sowie den Verein als solches.

Moderatoren: BW1, Scream

Re: Oberligasaison 2017/18

Beitragvon Ranis » Sa 21. Okt 2017, 08:54

also ich hatte dem Schiri insgesamt eigentlich eine gute Leistung zugeordnet in RU

und die Jungs hatten Spaß an der Sache und das gleich neben dem Rudolstädter Block , da gab es keinerlei Probleme.

Wenn man auf dem Dorf bei 140 Zuschauern nun schon Probleme sieht wenn man mal auf die Laufbahn springt vor Freude ... na dann Gute Nacht Fankultur
Ranis
Anfänger
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 9. Aug 2016, 14:09

Re: Oberligasaison 2017/18

Beitragvon gunman » So 22. Okt 2017, 16:31

# Ranis und Scream
Sind die Jungs nun auf die Laufbahn oder sogar auf das Spielfeld gerannt? Naja, eigentlich haben wir wichtigere Probleme als diesen Schnulli in RU.

Mir hat das Team einfach imponiert, wie sich alle gestern gegen Bernburg reingehauen haben. Morosow kriegt ein Extralob für seine Superkondition und seine Einsatzbereitschaft. Er bewegt sich oftmals zwischen Flankengott und Chancentod, gestern hat er aber voll gebissen und ich wünsche ihm viele weiter gute Spiele - ganz stark! Trainer Römhild hat seinen Job gut erledigt. Mit der Rücknahme von Paul in die zentrale Abwehr kam wieder Sicherheit ins Spiel in HZ II. Jetzt haben wir Schiebock eingeholt und werden sie demnächst überholen. Gut, dass der verletzte Bernburger Sportskamerad wieder raus aus dem HELIOS ist.

Das ganze andere Spektakel sollen die Vereinsmitglieder klären. Aber Lehre aus der VFC-Historie: Beim Geld muß die Gemütlichkeit und Leichtfertigkeit aufhören. Da hat zum Glück einer, der Ahnung hat, den Daumen drauf! 8-) Bitte laßt die zweite Mannschaft leben, denn wie soll denn die Jugend die Kurve zur ersten MäM kriegen? Ansonsten sehen wir kaum noch einheimische identitätsstiftende Jungs im Team. :idea:
gunman
Torpfosten
 
Beiträge: 49
Registriert: Do 4. Aug 2016, 19:47

Re: Oberligasaison 2017/18

Beitragvon Scream » Di 24. Okt 2017, 19:38

Ich glaube unser aktuell größtes Problem ist welche Kicker aus den beiden Herrenmannschaften überhaupt noch für unseren (FSV)-Verein auflaufen. Klassenerhalt sollte bis dahin schon in trockenen Tüchern sein und alles andere ist sekundär! Und zu den Geschehnissen in RU, es gibt bisher nur ein Verfahren gegen den Gastgeber und nicht gegen uns, also warum das Aufstehen? P.S: Uns würde es erst betreffen wenn unsere Gästefans auf der Tribüne ähnliches unternehmen, aber dazu ist die Mauer zu hoch ;) Problem gelöst!
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit, wieso auch nicht es hat ja Zeit.
Scream
Administrator
 
Beiträge: 92
Registriert: Di 2. Aug 2016, 22:55
Wohnort: CH

Re: Oberligasaison 2017/18

Beitragvon Scream » Mi 1. Nov 2017, 20:00

Zweitliga-Fußball im Vogtlandstadion

Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge A*e nutzt die in der kommenden Woche anstehende Punktspielpause für einen Test beim Oberligisten VFC Plauen. Die Partie wird am Samstag, den 11. November 2017, um 13:00 Uhr im Plauener Vogtlandstadion ausgetragen.

"Die Veilchen" verzichten an diesem Tag auf ihre Antrittsgage und unterstützen damit den VFC Plauen. (wow - ist das nun ein Kombiangebot für die 1. Insolvenz und aktueller Engpass? Das sich dafür die Schachter noch feiern lassen...)

Die Eintrittspreise für das Spiel liegen bei
- 2,00 Euro (für Kinder und Jugendliche von 7 bis 16 Jahre)
- und 6,00 Euro (Vollzahler).

Kinder bis 6 Jahre haben zum Spiel freien Eintritt.
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit, wieso auch nicht es hat ja Zeit.
Scream
Administrator
 
Beiträge: 92
Registriert: Di 2. Aug 2016, 22:55
Wohnort: CH

Re: Oberligasaison 2017/18

Beitragvon Ranis » Do 2. Nov 2017, 07:09

Immer diese Samstagsspiele ... und dann noch am 11.11.

leider kann man da wie viele Andere nicht
Ranis
Anfänger
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 9. Aug 2016, 14:09

Re: Oberligasaison 2017/18

Beitragvon gunman » Fr 3. Nov 2017, 08:16

11.11.17, Ist doch ein schöner Samstag: ab 13 Uhr entspannt Fußball und dann ab 16 Uhr das Derby in der Wieprechtstr. gucken. :lol: :lol:
gunman
Torpfosten
 
Beiträge: 49
Registriert: Do 4. Aug 2016, 19:47

Herbstmeister VFC ?!?!

Beitragvon ALF » Sa 4. Nov 2017, 22:13

Hallo?
Wir sind an Bischofswerda vorbei! Spitzenreiter!
Unsere Jungs haben heute wieder ein (überwiegend) tolles Spiel gemacht.
Man kann das nicht hoch genug anerkennen unter Berücksichtigung der heutigen Bedingungen:
- erneute finanzielle Probleme
- Vergraulung und Fehlen des durchaus erfolgreichen Trainers wegen womöglich persönlicher Befindlichkeiten
- miserabler Zuschauerzuspruch trotz Top-Leistungen - siehe Betreff (evtl. geschuldet den Samstags-Ansetzungen?)
- Bespielen einer fallsüchtigen Holzhackertruppe aus der finstersten Lausitz
- Benachteiligung durch eines der grottigsten Teams von "Unparteiischen", das jemals im Vogtlandstadion aufgelaufen ist
- usw. usf.
Dass man unter diesen Voraussetzungen schon mal den spielerischen Faden verlieren kann, ist wohl mehr als verständlich.
Trotzdem Hochachtung, wie sich die Jungs immer wieder reinhauen und wenn auch keine Kantersiege rausspringen, halt meistens die eine entscheidende "Bude" machen, um den Sieg einzufahren.
So dauerhaft ansehenswert und erfolgreich spielte der VFC schon seit Jahren nicht mehr.
Schade um so mehr, dass die positiven Ergebnisse so viel weniger Reaktionen hervorbringen als mitunter eine einzige Niederlage.

Der Mannschaft und dem gesamten VFC kann man nur wünschen, dass sie den Kopf oben behalten und allen Widrigkeiten trotzend, den derzeitigen (sportlich) erfolgreichen Weg weiter gehen werden!
ALF
Anfänger
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 23. Aug 2016, 22:04

Re: Oberligasaison 2017/18

Beitragvon gunman » Mo 6. Nov 2017, 13:11

ALF, stimme dir weitestgehend zu. Respekt für die Mannschaft. Das sind tolle Kerls. Umso mehr bin ich angepisst, wenn ein oder ein paar Trunkenbolde den Rupfer anmachen nach dem Spiel. Was die Vorgänge um den Trainer angeht, wissen wir eigentlich kaum etwas. Manches wird eben auch nicht hinausposaunt, um dem Nico nicht die Reputation auf Jahre kaputtzumachen. Dass der Aufsichtsrat jetzt die Vorstandsarbeit machen MUSS ist das eigentliche Problem.
Ich habe die Hoffnung, dass sich alle die, die dem Plauener Fussball positiv gegenüber stehen und nicht irgendwelche Ausreden und Plattitüden von sich geben, dem Verein, unserem Fussballverein, helfen werden. 100.000€ sind viel,
aber letztlich für alle machbar. Eine Stadt ohne höherklassigen Fußball, ich kann es gar nicht beschreiben, wenn dieses fürchterliche Ereignis wahr wird. :roll:
gunman
Torpfosten
 
Beiträge: 49
Registriert: Do 4. Aug 2016, 19:47

Re: Oberligasaison 2017/18

Beitragvon Scream » Mo 6. Nov 2017, 18:28

Oh, endlich ist mal wieder was los im Forum :D. Ich denke man, sollte nicht nur die aktuelle sportliche Situation sehen, sondern das grosse Ganze bewerten. Klar ist es super, dass wir aktuell Spitzenreiter sind, aber die Punkte helfen uns gerade mal so, am Saisonende nicht abzusteigen! Alles andere ist realitätsfremd - ich bin mal gespannt, ob dieses Jahr auf der MV die ganzen "Ja-Sager" immer noch so leicht ihre Stimme abgeben. :roll:

P.S: Hat noch jemand einen Trainer oder paar Spieler für die gemischte Mannschaft aus VFC I und II sowie eine fähige Person für die Geschäftsstelle übrig?

Ein passender Artikel dazu aus der Freien Presse:
Ein (zu) teuer erkaufter Erfolg?
Beim Fußball-Oberligisten VFC Plauen müsste nach dem 1:0 am Samstag über den VfB Krieschow die Laune bestens sein. Doch das Gegenteil ist der Fall: Beim neuen Spitzenreiter verschärft sich die wirtschaftliche Krise, die Zukunft ist ungewiss.

Von karsten Repert erschienen am 06.11.2017

Plauen. Trotz eroberter Tabellenführung in der Fußball-Oberliga Süd uferte die Vereinskrise beim VFC Plauen am Wochenende aus. Er besiegte am Samstag zwar den VfB Krieschow 1:0 (1:0). Doch nach dem Spiel musste sich ausgerechnet Siegtorschütze Daniel Rupf von Fans in der Badkurve einen emotionslosen Auftritt vorwerfen lassen. Die Anhänger auf den Tribünen zeigten ein feines Gespür dafür, dass etwas nicht stimmt im Vogtlandstadion.

"Am fehlenden Willen der Mannschaft liegt es ganz bestimmt nicht", betont Interimstrainer Sven Römhild. Als sicher gilt: Er selbst wird den Verein im Dezember verlassen. Sein Team lieferte aus neutraler Sicht eine schwache zweite Halbzeit ab. Die Fans, die die Hintergründe kennen, zogen jedoch den Hut vor der Mannschaft, die jetzt auseinanderzubrechen droht. Denn dem Verein fehlen nun nicht nur - wie vor wenigen Tagen bekannt wurde - geschätzte 100.000 Euro oder gar mehr im Saisonetat. Die Aussagen dazu sind sehr unterschiedlich. "Vor allem fehlt es an Kommunikation. Anstelle von Streit bräuchten wir jetzt Geschlossenheit", schätzte der Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Stark am Freitagabend ein.

Am Samstagfrüh folgte die nächste Hiobsbotschaft: Die Vereinsvorsitzende Dagmar Baumgärtel musste das Spiel der zweiten Mannschaft in Grimma absagen. Ob der Sächsische Fußballverband als offiziellen Grund den angegebenen Plauener "Spielermangel" anerkennt, bleibt abzuwarten. Denn auf dem Spielberichtsbogen der ersten Mannschaft tauchten zweieinhalb Stunden nach der Absage sieben Wechselspieler auf. Zudem wurde bekannt, dass es am Freitag zur Trainingsabsage kam, weil sich Landesliga-Trainer Roger Fritzsch bis 17.November krank gemeldet hatte. In den kommenden Tagen soll entschieden werden, wie es mit der Landesliga-Mannschaft weitergeht, teilte der Verein gestern mit.

Noch viel gewichtiger als das derzeit turbulente Tagesgeschäft ist die Gesamtsituation im Verein, der sich in ernsten Schwierigkeiten zu befinden scheint. In jedem Fall muss nun ein radikaler Sparkurs gefahren werden. Nach Sichtung aller Unterlagen stellte der Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Stark fest, "dass man den Verein retten kann, dazu aber weitere handwerkliche Fehler vermieden werden müssen". Nach "Freie Presse"-Informationen gab es Etatpläne, die unsauber geführt wurden. Aus dem Verein wurden Vorwürfe laut, dass Oberliga-Trainer Nico Quade als sportlicher Leiter dafür die Verantwortung trage. Auf Nachfrage teilt der im Krankenstand befindliche Quade mit: "Diese Pläne wurden nicht von mir erstellt. Als ich davon Kenntnis hatte, habe ich sofort protestiert."

Ans Licht gelangt jetzt zudem ein monatelanger Schwelbrand. Offenbar sorgte der Erfolgsdruck im Umfeld des VFC Plauen für die neuerliche finanzielle Schieflage. Präsidentin Dagmar Baumgärtel bestätigt: "Wir haben im April und Mai darüber diskutiert, ob wir nicht besser in die Landesliga gehen und dort von Grund auf neu aufbauen. Es fand sich dafür aber keine Mehrheit im Verein."

Aufsichtsratschef Stark hatte zuletzt zusätzliches Geld aus seiner eigenen Tasche zugeschossen. Für Montag, 13. November, hat er eine große Sitzung von Aufsichtsrat und Vorstand einberufen. Stark hofft, "dass wir am Samstag zusätzliche Einnahmen verbuchen können". Der VFC bestreitet ein Freundschaftsspiel gegen den Zweitbundesligisten FC Erzgebirge A**. Die Partie wird 13 Uhr im Vogtlandstadion angepfiffen.
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit, wieso auch nicht es hat ja Zeit.
Scream
Administrator
 
Beiträge: 92
Registriert: Di 2. Aug 2016, 22:55
Wohnort: CH

Re: Oberligasaison 2017/18

Beitragvon Ranis » Di 7. Nov 2017, 08:07

ist schon wieder unfassbar was da läuft

wo sind die ganzen Schulterklopfer und Sonnenkönige der letzten Jahre und Superfanclubs ...

was bleibt ein Scherbenhaufen und Erinnerung an 20 Jahre mit tollen Erlebnissen

einfach nur Schade was die Region da kaputt geschafft hat .. naja geht Anderen ja ähnlich siehe RWE USV Jena
Ranis
Anfänger
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 9. Aug 2016, 14:09

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die erste Mannschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron